Für Passagiere

Ziel unserer Fluggesellschaft ist Ihre maximale Sicherheit und Komfort während des Fluges, qualitative Dienstleistungen und gleichzeitig ein Konkurrenzvorteil in Form interesanter Preise.

Gebühren für Gepäck und andere Dienstleistungen

Preisliste für zusätzliche Leistungen

DIENSTLEISTUNGSART EINZELFLUGPREIS
Kode (EBT) Beschreibung der Dienstleistung EUR USD* CZK PLN* GBP*
*) *Die Preisangabe in USD, PLN und GBP ist unverbindlich
**) PETC/AVIH: Im Fall von einer PETC, das Gesamtgewicht inkl. Kasten darf nicht ein Gewicht von 8 kg überschreiten, weil die Maße des Kastens darf nicht größer als 43 x 30 x 27 cm sein. Falls diese Grenzwerte überschritten sind, das Tier muss als eine AVIH befördert werden. Im Fall von der AVIH, das Gesamtgewicht inkl. Kasten darf nicht ein Gewicht von 32 kg überschreiten.
ABAG Übergewicht über 23 kg
(max. bis 32 kg/1 st.)

Zahlung 36 Stunden und mehr vor Abflug

25 32 650 115 23
ABAG Übergewicht über 23 kg
(max. bis 32 kg/1 st.)

Zahlung weniger als 36 Stunden vor Abflug

35 43 910 160 32
PDBG Jedes zusätzliche Gepäckstück

Zahlung 36 Stunden und mehr vor Abflug

25 32 650 115 23
PDBG Jedes zusätzliche Gepäckstück

Zahlung weniger als 36 Stunden vor Abflug

35 43 910 160 32
PDBG Jedes zusätzliche Gepäckstück

Zahlung am Abfluggate

45 55 1170 203 42
PETC ** Beförderung des lebendes Tieres in der Kabine für Passagiere (1 Stück) 59 75 1500 240 50
AVIH ** Beförderung des lebendes Tieres im Laderaum (1 Stück) 119 150 3000 480 100
SPEQ 32KG Sportausrüstung (1 Stück) mit einem Gewicht bis 32,0 kg 59 75 1500 240 50
WEAP Waffe (1 Stück) und Munition (max. 200 Stück von Patronen) 59 75 1500 240 50
UMNR Unbegleitetes Kind (1 Person) 59 75 1500 240 50
MAAS "Meet and Assist"- Assistenz Service (1 Person) 59 75 1500 240 50

Alle Gebühren für jeden einzelnen Flug sind einbahnig entrichtet. Die entsprechenden Gebühren für alle Flüge werden schon im Ausgangsflughafen seiner Reise (die entsprechenden Gebühren werden durch die Anzahl der Flüge multipliziert) bis zu einem endgültigen Bestimmungsort (d.h. der Destination, zu deren das Gepäck des Passagiers aufgegeben wird) für einen Passagier mit den Folgeflügen entrichtet.

Der Passagier, der in seinem Reisebüro ein erhöhtes Freigewichtslimit für das Gepäck vorausbezahlt hat, ist beim Check-in im Flughafen verpflichtet eine entsprechende Nachgebühr zu bezahlen, wenn ein schon von ihm vorausbezahltes Gewichtslimit ein tatsächliches
Gewicht seines Gepäcks überschreitet.

Kinder

Minderjährige Personen älter als 12 Jahre

Die minderjährigen Personen, die zum Zeitpunkt der Annahme zur Beförderung älter als 12 Jahre sind, gelten als Erwachsene. Sofern Sie die Dienstleistung für unbegleitetes Kind benötigen, füllen Sie das jetzt online einreichende Formular aus. Die Dienstleistung wird mit 60 EUR pro Segment belegt.

Kinder von 6-11 Jahre

Die Kinder bezahlen den vollen Flugpreis und für sie eine Dienstleistung des unbegleiteten Kindes, anfallend vom Betrag 60 EUR pro Segment, unbedingt erforderlich wird. Füllen Sie das jetzt online einreichende Formular aus.

Kleinkinder bis 2 Jahre (von 8 Tage bis 23 Monate inklusive)

Die Kleikinder bis 2 Jahre müssen in der Reservierung zusammen mit einer erwachsenen Person aufgeführt werden. Der Flugpreis für ein Kleinkind bis 2 Jahre beträgt 10% vom Tarif.

Aus Sicherheits-und Versicherungsgründen, müssen die Kleinkinder mit den Personen älter als 18 Jahre, und zwar im Verhältnis 1 Erwachsener/1 Kind, begleitet werden.

Die Kinder unter 2 Jahren werden auf den Schoß eines Elternteils, oder eines Erziehungsberechtigten, befördern. Die Kleinkinder haben keinen Anspruch aufs Freigepäck. Wenn das Kind 2 Jahre alt noch vor der Rückfahrt wird, voller Flugpreis, einschließlich anfallenden Gebühren, bezahlt werden muss. Am Check-in, können wir einen Altersnachweis des Kindes ersuchen. Am Check-in verfügen Sie über die entsprechenden Dokumente.

Neugeborene (von 0 bis 7 Tage)

Die neugeborenen Kinder bis Alter von 7 Tage werden bei Smartwings nicht befördert.

Passagiere mit speziellen Bedürfnissen

Medizinisches Betreuungsformular
Medical Information Form (MEDIF)

Passagiere mit speziellen Bedürfnissen oder mit eingeschränkter Beweglichkeit

Smartwings empfiehlt den Bedarf nach Sonderdienstleistung/Mithilfe gleich am Buchungstag oder unmittelbar danach anzumelden und bestellen. Dies sollte entweder in einer Reiseagentur, oder im Falle von Direktbuchung, über die SmartCall-Telefonhotline vorgenommen werden. Ansonsten geht der Passagier das Risiko ein, dass es nicht möglich sein wird, die Mithilfe oder die Sonderdienstleistung sicherzustellen, bzw. gewährzuleisten.

Gebrochenes Bein im Gipsverband

Wenn der Gipsverband über dem Knie fixiert wurde und somit verhindert die Beugung des Beines, müssen Sie einen Flugticket für einen und zwei anderen zusätzlichen Sitzplätze (insgesamt 3 Sitzplätze – ein für Sie und zwei für Ihr gebrochenes Bein) zum Standardpreis beschaffen. Wenden Sie sich, bitte, hierzu an Ihr Reisebüro, oder bei Direktbuchung, über die Telefonhotline an unser SmartCall.

Sofern der Gipsverband unter dem Knie fixiert wurde und das Bein ungehindert gebeugt werden kann, ist es nicht erforderlich, zusätzliche Sitzplätze erwerben.

Hinweisung: Wegen des möglichen Überdrucks im Inneren des Gipsverbandes und dessen möglichen Beschädigung, muss der Gipsverband an beiden Enden mit Öffnungen versehen werden.

Passagiere mit anwendenden Injektionsspritzen (aus medizinisch nachweisbaren Gründen)

Sofern der Passagier wegen nachweisbaren gesundheitlichen Gründen eine Injektionsspritze während des Fluges (z. B. die Diabetiker) benötigt, so hat er eine gültige ärztliche Bescheinigung mitzunehmen. Dieses Dokument muss der Passagier zu jedem Zeitpunkt mit sich (am Check-in, am Board sowie nach dem Verlassen des Flugzeugs) halten.

Schwangere Frauen

Um die Sicherheit und der Komfort der mit Smartwings beförderten schwangeren Frauen gewährzuleisten, nachstehende Regeln gelten wie folgt:

Smartwings erfordert ärztliche Bescheinigung, oder einen Mutterpass, in dem ein Schwangerschaftsmonat der Reisende nachgewiesen wird. Sofern die Reisende am Check-in dies beweisen nicht fähig wird, Sie wird zur Beförderung nicht angenommen. In diesem Fall SmartWings wird eine Möglichkeit der Umbuchung für einen den nächstgelegenen passenden Flug anbieten, sodass die Reisende die notwendige Bestätigung besorgen könnte.

34 und mehr Schwangerschaftswochen

Smartwings befördert nicht die Frauen, die länger als 34 Wochen schwanger sind.

An der Flugbuchung muss die schwangere Frau Smartwings über Ihrem Gesundheitszustand Bescheid geben.

Passagier mit Bedürfnissen nach zusätzlichen Sitzplätze

Sofern der Passagier einen zusätzlichen Sitzplatz benötigt, muss er ihm auch gleichfalls bezahlen, als wenn es sich um einen weiteren Passagier gehandelt würde. In diesem Fall ist es notwendig Ihre Reiseagentur oder unser Buchungscenter ins Kontakt nehmen.

Seh- und Hörbehinderte

Den Passagieren mit Seh- oder Hörbehinderungen wird die spezielle Betreuung am Bord und im Flughafenraum gratis bereitgestellt. Es ist jedoch notwendig, diese Dienste in Ihrem Reisebüro, oder bei der Direktbuchung, telefonisch im Buchungscenter, so bald wie möglich nach der Buchung, bestellen. Im umgekehrten Fall, kann es passieren, dass SmartWings nicht fähig wird, die erforderlichen Dienstleistungen gewährzuleisten.

Smartwings nimmt ans Bord lediglich einen Blindenhund gratis, ausgenommen Flüge nach Großbritannien und Irland, an. Die Beförderung eines Blindenhundes muss einer Reiseagentur, oder bei Direktbuchung, telefonisch dem Buchungscenter, so bald wie möglich nach der Buchung des Flugtickets, jedoch bestens unmittelbar am Buchungstag, mitgeteilt werden. Im umgekehrten Fall, kann es passieren, dass Smartwings nicht fähig wird, die erforderlichen Dienstleistungen gewährzuleisten.

Zur Erleichterung der Bestellungsverfahren von Sonderdienstleistungen für Sehbehinderte, führen wir folgende Übersicht an:

Option A: Blinde und sehbehinderte Passagiere, die die Begleitung ab Terminal zum Bord des Flugzeuges, oder vom Flugzeug zum Terminal, benötigen.

Option B: Blinde oder sehbehinderte Passagiere mit einem Blindenhund, die die Begleitung ab Terminal zum Bord des Flugzeuges, oder vom Flugzeug zum Terminal, benötigen.

Option C: Blinde oder sehbehinderte Passagiere, die die keine jeweilige von Fluggesellschaft bereitgestellte Begleitung, benötigen.

Option D: Blinde oder sehbehinderte Passagiere, die mit einem Blindenhund befördert sind und keine jeweilige von Fluggesellschaft bereitgestellte Begleitung benötigen.

Reisende mit eingeschränkter Beweglichkeit

Hinsichtlich der maximalen Anzahl von vier Passagieren mit eingeschränkter * Beweglichkeit * pro einen Flug, muss das Gesundheitszustandsbericht und einen Antrag auf spezielle Unterstützung einer Reiseagentur, bzw. bei Direktbuchung, telefonisch unserem Buchungscenter eingereicht werden. Dies soll jedoch bestens unmittelbar am Buchungstag des Flugtickets durchgeführt werden. Im umgekehrten Fall, kann es passieren, dass SmartWings nicht fähig wird, die erforderlichen Dienstleistungen gewährzuleisten.

Der Passagier mit eingeschränkter * Beweglichkeit * kann sein eigenen Rollstuhl benutzen. Der Rollstuhl kann je auch am Flughafen angeboten werden. Die Mithilfe und die Bereitstellung des Rollstuhles am Flughafen werden gratis gestellt.

Die Rollstühle mit Batterien unterliegen gewissen Beförderungseinschränkungen. An der Buchung, bitte, geben Sie uns Bescheid, welcher Art der Batterien verwendet wird. In jedem Fall, ist es notwendig, darüber am Check-in, eine Bestätigung der Tauglichkeit für Luftbeförderung verfügen. Die Mithilfe ist gratis. Aus Gesundheits-und Sicherheitsgründen darf das Gewicht eines Rollstuhls/Skooters, u. ä., 40 kg nicht überschreiten.

Zur Erleichterung der Bestellungsverfahren von Sonderdienstleistungen für Passagiere mit eingeschränkter Beweglichkeit, führen wir die folgende Übersicht an:

Option 1: Der Passagier, der den im Flughafen benutzbaren Rollstuhl für Behinderte und Mithilfe im Flughafenhalle zum Flugzeug, benötigt.

Option 2: Der Passagier, der den im Flughafen benutzbaren Rollstuhl für Behinderte und Mithilfe im Flughafenhalle zum Flugzeug, sowie auch die Mithilfe beim Einstieg/Ausstieg ans Bord des Flugzeuges/aus dem Flugzeug, benötigt.

Option 3: Der Passagier, der lediglich den im Flughafen benutzbaren Rollstuhl für Behinderte benötigt, jedoch keine Mithilfe zum Flugzeug, braucht.

Option 4: Der Passagier weder keinen Rollstuhl für Behinderte noch die Mithilfe im Flughafenhalle zum Flugzeug benötigt, sondern die Mithilfe beim Einstieg/Ausstieg ans Bord des Flugzeuges/aus dem Flugzeug, braucht.

Option 5: Der Passagier mit eigenem Rollstuhl für Behinderte, der lediglich die Mithilfe für die Bewegung durch die Flughafenhalle, benötigt.

Option 6: Der Passagier mit eigenem Rollstuhl für Behinderte, der die Mithilfe für die Bewegung durch die Flughafenhalle zum Flugzeug, sowie auch die Mithilfe beim Einstieg/Ausstieg ans Bord des Flugzeuges/aus dem Flugzeug, benötigt.

Option 7: Der Passagier mit eigenem Rollstuhl für Behinderte, der keine Mithilfe für die Bewegung durch die Flughafenhalle zum Flugzeug benötigt, jedoch die Mithilfe beim Einstieg/Ausstieg ans Bord des Flugzeuges/aus dem Flugzeug zu Nutze macht.

Option 8: Der Passagier mit eigenem Rollstuhl, der keine Mithilfe benötigt.

Persönlicher Begleiter

Der Passagier, der zu einer der folgenden Gruppen gehört, muss für sich seine eigene persönliche Begleitung sicherstellen. Die Begleitperson bezahlt den zum Zeitpunkt der Buchung einen aktuellen gültigen Preis.

  • Die geistig untaugliche Person, die nicht verstehen kann oder adäquat auf die Sicherheitshinweise von Smartwings-Mitarbeitern reagieren kann.
  • Die Personen mit solcher gleichzeitigen Behinderung des Hör-und Sehvermögens, die der Standardkommunikation mit Smartwings-Mitarbeitern verhindert.

Sauerstoff

Aus Sicherheitsgründen, erlaubt SmartWings den Passagieren keine eigene Sauerstoffflasche ans Bord mitzunehmen. Wenn der Passagier benötigt den Sauerstoff im Flug zu Nutze machen, muss er diese Dienstleistung am Buchungstag des Flugtickets anfordern. Der beförderte Passagier muss über einer von dem Arzt ausgestellte medizinische Bescheinigung verfügen, die die Flugtauglichkeit des Passagiers bestätigt wird. Wenn solche Bescheinigung nicht zur Verfügung steht, die Beförderung wird verweigert.

  • Der Sauerstoff kann telefonisch im Buchungscenter bestellt werden. Die Gebühr beträgt 200 EUR für 311,5 Liter.
  • Diese Gebühr wird jeweils für Einweg-Reservierung eingestellt.
  • Die Gebühr muss an der Bestellung bezahlt werden.
  • Dies kann nicht im Flughafen vor dem Abflug bezahlt werden.
  • Die Gebühr ist nicht erstattungsfähig, selbst im Falle, wenn der Sauerstoff nicht verwendet wurde.
  • Der Sauerstoff muss mit hinreichendem Zeitvorsprung reserviert werden.
  • Dieser Artikel kann nicht bestätigt werden, sofern die von dem Arzt ausgestellte medizinische Bescheinigung vorgelegt wird, um den Bedarf des Passagiers an Sauerstoff im Flug, seine Flugtauglichkeit und die Verwendbarkeit von uns angebotener Sauerstoff für dem Passagier, bestätigen.

Sicherheit

Die Luftbeförderung ist sicher die Sache des Vertrauens und die Sicherheit ist der entscheidende Parameter, woran das Unternehmen Travel Service und seine Smartwings-Markenzeichen den größten Wert legt.

Die Gesellschaft Travel Service/SmartWings ist als ein Luftfahrtbeförderer für die Linien- und gewerblichen Charter-Luftverkehr von Personen und Fracht nach den Vorschriften der Europäischen Union zertifiziert. Unser Unternehmen hatte auch die strengen Anforderungen der Behörde FAA-Federal Aviation Authority der Vereinigten Staaten erfüllt und wurde die Genehmigung erteilt, den gewerblichen Luftverkehr nach und von den Vereinigten Staaten ausführen.

Die Sicherheit und Regelmäßigkeit des modernen Luftverkehrs hängt stark von qualitätsvollem Boden-Background ab. Das Bodenpersonal von Travel Service sorgt für den reibungslosen Lauf des gesamten Betriebs 24 Stunden, Tag und Nacht, 365 Tage im Jahr. Der Flugbetrieb und die Aktivitäten aller Bodenbetriebsstellen werden von der Betriebskontrolle koordiniert, die kontinuierlich die Bewegung aller Luftfahrzeuge in der Luft überwacht und die Flugvorbereitung von Flugzeugen, die sich auf dem Boden befinden, verfolgt, wobei die Aktivitäten aller beteiligten Stellen seitens der Betriebskontrolle koordiniert werden.

Die Betriebskontroller, Flughafenkoordinatoren, Navigatoren, Planer des Flugpersonals, Lenker von Flugpersonal- und Catering-Autos, Techniker und Mechaniker wechseln sich in Schichten ab, so dass der Flugbetrieb sicher und gemäß dem Flugzeitplan abgelaufen werden kann.

Im Februar 2014, wurde seitens Travel Service erfolgreich durch eine strenge Sicherheitsaudit der internationalen Luftfahrtorganisation IATA (International Air Transport Association) durgemacht. Das IOSA-Auditprogramm (IATA Operational Safety Audit) untersucht die Sicherheit und Qualität des Betriebes. Die an diesem Programm beteiligten Fluggesellschaften, müssen die Erfüllung von strengen internationalen Standards für die Betriebssicherheit und Qualität nachweisen.

Wohin weiter?