Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten

(nachfolgend nur als „Grundsätze“)

Verwalter personenbezogener Daten: Travel Service, a.s., Id.-Nr.: 256 63 135, mit Sitz in Prag 6, K Letišti 1068/30, PLZ: 160 08 (nachfolgend nur als „Verwalter)“

Kontakt-E-Mail des Verwalters: law@smartwings.com

Datenschutzbeauftragter: Mgr. František Kubečka, KUBEČKA & PROKOP, advokátní kancelář s.r.o., Id.-Nr.: 036 90 121, mit Sitz in Prag 2, Kladská 1489/5, PLZ 120 00 (nachfolgend nur als „Beauftragter“)

Kontaktdaten des Beauftragten: www.i-poverenec.cz; dpo@travelservice.aero

EINLEITUNG

Diese Grundsätze beschreiben die Behandlung Ihrer personenbezogenen Daten und gelten als die allgemeine Grundlage und Informationsquelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Diese Grundsätze informieren Sie über den vorgesehenen Zweck der Verarbeitung, den Rechtstitel der Verarbeitung, die Einschränkungen bei der Speicherung erhobener personenbezogener Daten und über weitere wichtige Tatsachen. In den Grundsätzen finden Sie auch Ihre Rechte, und zwar:

  • Zugang zu verarbeiteten personenbezogenen Daten
  • Widerruf der Zustimmung mit der Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Korrektur unrichtiger und falscher Daten
  • Löschen personenbezogener Daten
  • Einschränkung bei der Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Auszug personenbezogener Daten in einem strukturierten und maschinell lesbaren Format für sich oder einen anderen Verwalter (Recht auf Übertragbarkeit)
  • Einspruch gegen personenbezogene Daten
  • Recht, kein Gegenstand automatischer Entscheidungen zu sein

Sollte Ihnen die Methode, mit der bei uns Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, nicht zusagen, können Sie sich an uns per E-Mail wenden unter law@smartwings.com, oder Sie haben das Recht, eine Beschwerde beim Aufsichtsorgan, der Datenschutzbehörde (www.uoou.cz), zu erheben.

1. Grundlegende Informationen

  1. Der Verwalter erbringt Leistungen im Bereich Zivilluftverkehr, und zwar entsprechend den Rechtsvorschriften zum Zivilluftverkehr auf nationaler sowie internationaler Ebene.
  2. Der Partner des Verwalters ist eine juristische oder natürliche Person, die am Verkauf von Flugtickets oder an der Erbringung von Leistungen bestehend in der Beförderung von Personen oder Sachen beteiligt ist.
  3. Der Kunde sind Sie – Flugreisende, die mit uns zu ihrem Traumurlaub oder zu einem Geschäftstreffen fliegen.
  4. Der Verwalter bearbeitet die personenbezogenen Daten der Kunden entsprechend dem Gesetz Nr. 101/2000 Slg., Datenschutzgesetz (nachfolgend nur als „DSG“) und ferner entsprechend der Verordnung des Europäischen Parlaments und Rates (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr (nachfolgend nur als „DSGVO“) und entsprechend der Verordnung Nr. 49/1997 Slg., über Zivilluftverkehr (nachfolgend nur als „GZLV“) sowie der Richtlinie des Europäischen Parlaments und Rates (EU) 2016/681, über die Verwendung von Fluggastdatensätzen (PNR-Daten) zur Verhütung, Aufdeckung, Ermittlung und Verfolgung von terroristischen Straftaten und schwerer Kriminalität (nachfolgend nur als „PNR“).
  5. Der Kunde ist nicht verpflichtet, dem Verwalter personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen, die der Verwalter zur Erbringung der Leistung nicht benötigt oder zu deren Erhebung der Verwalter vom Gesetz aus nicht verpflichtet ist. Falls es der Kunde jedoch verweigert, dem Verwalter die im letzten Satz definierten personenbezogenen Daten zu übermitteln, ist der Verwalter berechtigt, die Erbringung der Leistung gegenüber dem Kunden zu verweigern. Die sonstigen personenbezogenen Daten, d.h. Ihre E-Mail und Ihre Telefonnummer, werden durch den Verwalter erhoben, um Ihnen ein elektronisches Ticket senden oder Sie über Flugverspätungen oder Flugstreichungen, gegebenenfalls über andere Komplikationen informieren zu können. Wird der Verwalter Ihre personenbezogenen Daten erheben, die er zur Erbringung der Leistung nicht benötigt oder zu deren Erhebung der Verwalter vom Gesetz aus nicht verpflichtet ist, tut er das lediglich mit Ihrer freiwilligen Zustimmung oder aufgrund seines berechtigten Interesses. Der Verwalter wird auf keinen Fall die Zustimmung mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten als Bedingung für die Leistungserbringung anfordern.

2. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden insbesondere zwecks Erbringung einer Beförderungsleistung verarbeitet. Falls wir für Sie eine Beförderungsleistung erbringen, behalten wir einen Teil der personenbezogenen Daten aufgrund Ihres sowie unseres gesetzlichen Schutzes, und zwar im Zusammenhang mit Ihren Rechten aus dem Beförderungsvertrag und den Schadensersatzrechten. Ihre personenbezogenen Daten dürfen auch zwecks Direktmarketings des Verwalters verarbeitet werden, jedoch lediglich mit Ihrer freiwilligen Zustimmung, die von Ihnen jederzeit widerrufen werden kann. Der Verwalter kann Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Direktmarketing auch dann verwenden, wenn dies in seinem berechtigten Interesse ist.

3. Gegenstand der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass durch den Verwalter diese Daten erhoben werden, als sich bei einigen davon um personenbezogene Daten handelt, die er für die Leistungserbringung benötigt und zu deren Erhebung er aufgrund GZLV und PNR verpflichtet ist:

<

ol class="cocList cocList--type-a">

  • Vorname ggf. Vornamen und Familienname,
  • Geburtstag, -Monat und -Jahr,
  • Staatsangehörigkeit,
  • Nummer und Art des Reisedokuments, mit dem sich der Flugreisende auswies,
  • Ort der Einreise in die Tschechische Republik,
  • Flugnummer,
  • Datum und Uhrzeit des Abflugs und der Ankunft,
  • ursprünglicher Abreiseort und
  • Gesamtanzahl der mit dem jeweiligen Flug beförderten Flugreisenden
  • <

    ol>

    und ebenfalls werden bei der Reservierung des Flugtickets gespeichert:

    1. Standorteintrag PNR
    2. Datum der Reservierung/der Ausstellung des Flugtickets
    3. Datum (Daten) der geplanten Reise
    4. Name (Namen)
    5. Anschrift und Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
    6. Sämtliche Informationen zu Zahlungsmethoden, inkl. Rechnungsanschrift
    7. Komplette Strecke für Einzeleintrag in der Namensliste der Flugreisenden
    8. Informationen zum Treueprogramm des Flugreisenden
    9. Reiseagentur oder Vermittler
    10. Sachlage des Flugreisenden inkl. Flugbestätigung, Check-In, Informationen, als der Flugreisende beim Abflug nicht oder am Flughafen ohne Reservierung erscheint
    11. Klassifizierte oder separierte PNR-Informationen
    12. Allgemeine Hinweise (inkl. sämtlicher verfügbaren Informationen über Minderjährige bis zum 18. Lebensjahr ohne Begleitung, wie z. B. Name und Geschlecht des Minderjährigen, Alter, Sprache (Sprachen), die er spricht, Name und Kontaktdaten des Vormunds beim Abflug und Beziehung zum Minderjährigen, Name und Kontaktdaten des Vormunds bei der Ankunft und Beziehung zum Minderjährigen, Vermittler bei Abflug und Ankunft)
    13. Informationen zur Ausstellung des Tickets, inkl. Ticketnummer, Datum der Ticketausstellung und One-Way-Ticket, und Inhalt der Rubriken ATFQ (Automated Ticket Fare Quote)
    14. Sitznummer und sonstige Sitzinformationen
    15. Informationen zur Code-Teilung
    16. Sämtliche Informationen zum Gepäck
    17. Anzahl und Namen weiterer Flugreisenden im Rahmen eines PNR-Eintrags
    18. Sämtliche erhobenen API-Daten (inkl. Typ, Nummer, Ausstellungsland und Ablaufdatum des Ausweisdokuments, Staatsangehörigkeit, Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Fluggesellschaft, Flugnummer, Abflugdatum, Ankunftsdatum, Abflugort, Ankunftsort, Abflugzeit und Ankunftszeit)
    19. Sämtliche vorausgegangene Änderungen der unter der Ziffer 1. bis 18. genannten PNR-Einträge.

    Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Verwalter personenbezogene Daten erheben kann, die mit dem Gesundheitszustand des Betroffenen zusammenhängen und zu deren Erhebung der Verwalter gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1107/2006 über die Rechte von behinderten Flugreisenden und Flugreisenden mit eingeschränkter Mobilität verpflichtet ist. Diese personenbezogenen Daten, die eine Sonderkategorie personenbezogener Daten darstellen, werden durch den Verwalter erhoben, da sie zur Erfüllung einer rechtlichen Pflicht erforderlich sind und den im Art. 9 Abs. 2 DSGVO genannten Ausnahmen vom Verbot unterliegen.

    Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Verwalter seine IP-Adresse verarbeiten kann, und zwar beim Abschluss des Beförderungsvertrages mit dem Verwalter mithilfe von elektronischen Kommunikationsmitteln (sog. online), ferner kann der Verwalter Ihre Kontaktdaten auch für geschäftliche Mitteilungen verwenden, falls das berechtigte Interesse des Verwalters Vorrang vor den Interessen des Kunden hat.

    4. Einschränkungen bei der Speicherung

    Der Verwalter wird Ihre personenbezogenen Daten, die von ihm zwecks Erfüllung seiner Pflicht nach GZLV und PNR erhoben werden, innerhalb von 24 Stunden nach der Flugzeuglandung löschen, ausgenommen personenbezogener Daten, die aus den in den folgenden Sätzen dieses Artikels genannten Gründen erhoben werden.

    Der Verwalter behält Ihre personenbezogenen Daten bestehend im Vornamen, Namen und Geburtsdatum aus Gründen des Gerichtsschutzes, und zwar im Zusammenhang mit Ihren Rechten aus dem Beförderungsvertrag (z.B. Montrealer Übereinkommen; Verordnung des EP und Rates (EG) Nr. 261/2004 vom 11. Februar 2004, über eine gemeinsame Regelung für Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen für Fluggäste im Fall der Nichtbeförderung und bei Annullierung oder großer Verspätung von Flügen) und den Schadensersatzrechten (z.B. § 636 Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches) 15 Jahre lang. Danach werden sämtliche personenbezogenen Daten gelöscht.

    Der Verwalter behält Ihre personenbezogenen Daten, falls Sie ihrer Verarbeitung freiwillig zustimmen, und zwar 5 Jahre lang, falls Sie Ihre Zustimmung nicht eher widerrufen. Der Verwalter behält Ihre personenbezogenen Daten, die nicht in den letzten zwei Sätzen dieses Artikels genannt sind, falls dafür ein entsprechender Verarbeitungsgrund besteht, und zwar 4 Jahre lang. Den Rechtstitel der Verarbeitung personenbezogener Daten stützt der Verwalter auf berechtigtem Interesse bestehend in Gerichtsschutz.

    5. Übermittlung personenbezogener Daten

    Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Verwalter übermittelte personenbezogene Daten, inkl. Sonderkategorien personenbezogener Daten, an einen Partner der Gesellschaft weiterleiten kann, und zwar lediglich zu dem im Art. 2 dieser Grundsätze definierten Zweck.

    Der Verwalter personenbezogener Daten ist berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten an Empfänger in einem Drittland zu übermitteln, und zwar insbesondere an die Flughäfen im den Ankunftsländern, gegebenenfalls an inländische Behörden, die die Aufgabe der staatlichen Luftbehörde erfüllen, gegebenenfalls an Partner der Gesellschaft in einem Drittland, und zwar lediglich zu dem im Art. 2 dieser Grundsätze definierten Zweck.

    Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten gründet auf geeigneten Garantien bestehend im Beschluss der Kommission (falls Sie in ein Land fliegen, das entsprechenden Schutz personenbezogener Daten garantiert, durch diesen Beschluss; eine Übersicht dieser Beschlüsse finden Sie unter: https://www.uoou.cz/prehled-pripadu-predavani-osobnich-udaju-do-zahranici-u-nichz-neni-nutne-zadat-urad-o-povoleni/ds-1649), oder in internationalen Verträgen. Weitere Übermittlung personenbezogener Daten basierend auf geeigneten Garantien ist im Artikel 46 DSGVO vorgesehen, und wir informieren Sie darüber unter den in der Einleitung zu diesen Grundsätzen genannten Kontakt-E-Mails des Verwalters.

    Als Partner der Gesellschaft gelten insbesondere:

    1. Betreiber von öffentlichen internationalen Flughäfen
    2. Handling-Unternehmen und -Agenten (Subjekte, die für die Flugzeugabfertigung sorgen)
    3. Reisebüros und -Agenturen
    4. Zivilluftfahrtbehörde
    5. Nationalbehörden anderer Länder, die die Aufgaben der staatlichen Luftfahrtbehörde übernehmen
    6. Polizei der Tschechischen Republik, gemäß dem Gesetz Nr. 326/1999 Slg., über den Aufenthalt von Ausländern in der Tschechischen Republik
    7. weitere Personen, die sich an der Leistungserbringung bestehend in der Beförderung von Personen und Waren beteiligen

    Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Verwalter personenbezogene Daten an staatliche Verwaltungsbehörden zu den durch die Rechtsvorschriften vorgesehenen Zwecken übermitteln darf.

    6. Quelle personenbezogener Daten

    Ihre personenbezogenen Daten stammen direkt von Ihnen, falls Sie die Flugtickets über unsere Website, gegebenenfalls auf einem anderen Weg (per E-Mail, telefonisch, schriftlich) bestellt haben.

    Ihre personenbezogenen Daten stammen von Reisebüros, Reiseagenturen oder anderen Händlern, bei denen Sie die Beförderungsleistung bestellt haben.

    Ihre personenbezogenen Daten stammen von unserem sog. General Sales Agent (exklusiver Vertriebsvertreter; GSA), der Gesellschaft AIR WORLD SERVICE a.s., Id.-Nr.: 274 36 578, mit Sitz in Milady Horákové 382/75, Prag. Der GSA kann personenbezogene Daten auf ähnlichen Wegen wie wir erheben.

    7. Rechte des Kunden

    I. Recht auf Erteilung grundlegender Informationen betreffend die Verarbeitung – wir sind verpflichtet, Sie bei Erhebung personenbezogener Daten zu informieren, falls Sie direkt von Ihnen stammen, und falls sie nicht direkt von Ihnen erhoben wurden, dann spätestens innerhalb von einem Monat nach der Erhebung personenbezogener Daten, gegebenenfalls nach dem Zeitpunkt der gemeinsamen Kommunikation, falls die personenbezogenen Daten für die Zwecke dieser Kommunikation verwendet werden, oder spätestens nach der ersten Bereitstellung, falls diese einem Dritten bereitgestellt werden.

    II. Recht auf Zugang zu personenbezogenen Daten – aufgrund Ihres Antrages sind wir verpflichtet, Ihnen gegenüber zu bestätigen, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und Sie entsprechend der DSGVO z.B. über den Zweck, die Dauer der Verarbeitung, das Recht auf Löschen u. a. zu informieren. Ebenfalls bekommen Sie von uns eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten unter der Voraussetzung, dass keine negative Beeinträchtigung der Rechte und Pflichten von weiteren Personen erfolgt.

    III. Recht auf Korrektur – liegen uns ungenaue personenbezogene Daten vor, sind wir verpflichtet, diese auf Ihren Antrag zu korrigieren oder zu ergänzen.

    IV. Recht auf Löschen – wir sind verpflichtet, auf Ihren Antrag personenbezogene Daten ohne einen unnötigen Verzug zu löschen, insbesondere falls:

    • von Ihnen Ihre Zustimmung widerrufen wurde und uns kein weiterer Rechtstitel für die Verarbeitung vorliegt,
    • die personenbezogenen Daten nicht mehr zum vorbestimmten Zweck, zu dem sie verarbeitet wurden, benötigt werden,
    • von uns personenbezogene Daten rechtswidrig verarbeitet wurden,
    • wir dadurch rechtliche Pflicht gemäß den Rechtsvorschriften erfüllen,
    • Sie gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten einen Einspruch aufgrund berechtigter Interessen erheben und keine vorrangigen berechtigten Gründe vorliegen,
    • Sie gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten einen Einspruch gegen Verarbeitung personenbezogener Daten zwecks Direktmarketings, inkl. Profiling erheben.

    Auch wenn von Ihnen ein Antrag auf Löschen gestellt wird, sind wir nicht verpflichtet, personenbezogene Daten insbesondere aus den folgenden Gründen zu löschen:

    • Bestimmung, Vollstreckung und Verteidigung von rechtlichen Ansprüchen,
    • Erfüllung einer rechtlichen Pflicht gemäß den Rechtsvorschriften,
    • Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und des Rechts auf Informationen.

    V. Recht auf Einschränkungen der Verarbeitung - wir sind verpflichtet, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, falls:

    • von Ihnen die Genauigkeit personenbezogener Daten bestritten wird,
    • durch den Verwalter personenbezogene Daten gesetzwidrig verarbeitet werden, Sie möchten jedoch nicht, dass diese durch den Verwalter gelöscht werden,
    • personenbezogene Daten durch den Verwalter für keinen der vorbestimmten Zwecke benötigt werden, Sie möchten jedoch, dass diese beim Verwalter zwecks Bestimmung, Vollstreckung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erhalten bleiben,
    • von Ihnen ein Einwand gegen die Verarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses gemäß dem Art. IV. erhoben wurde, und wir warten auf die Überprüfung, ob die Interessen des Verwalters Vorrang vor Ihren berechtigten Gründen haben.

    Während der Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten können diese Daten durch den Verwalter lediglich durch Speicherung verarbeitet werden, ausgenommen von Fällen, als wir Ihre Zustimmung erhalten oder zwecks Bestimmung, Vollstreckung oder Verteidigung von Rechtansprüchen, zwecks Schutzes der Rechte von anderen natürlichen oder juristischen Personen oder aufgrund eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaates. Sollte die Einschränkung der Verarbeitung aufgehoben werden, werden Sie darüber seitens des Verwalters im Voraus informiert.

    VI. Recht auf Übertragbarkeit der Daten – werden von uns personenbezogene Daten aufgrund einer Zustimmung oder eines abgeschlossenen Vertrages verarbeitet und erfolgt die Verarbeitung automatisiert, kann der Verwalter einen Antrag stellen auf:

    • Bereitstellung personenbezogener Daten in einem strukturierten, normal verwendeten und maschinell lesbaren Format,
    • Übermittlung dieser Daten direkt an einen anderen Verwalter, falls technisch möglich.

    VII. Recht auf Einspruch – werden von uns Ihre personenbezogenen Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeitet, gegebenenfalls profiliert, könnten Sie jederzeit gegen diese Verarbeitung einen Einwand erheben. Danach werden wir einerseits die Verarbeitung einschränken, solange die Sachlage nicht geklärt ist, und falls wir anschließend keine berechtigen Gründe für die Verarbeitung vorweisen können, wird die Verarbeitung der Daten eingestellt. Werden die Daten zum Direktmarketing verwendet, werden wir ohne weiteres nach der Erhebung Ihres Einspruchs die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen.

    VIII. Recht auf Schutz durch Behörden – Sie haben das Recht, sich auf die Aufsichtsbehörde – Datenschutzbehörde, mit Sitz in Pplk. Sochora 27 170 00 Prag 7, Web: https://www.uoou.cz/, Telefon: Festnetz: +420 234 665 111 (Zentrale) – zu wenden, und zwar mittels einer Beschwerde. Außerdem haben Sie das Recht auf gerichtlichen Schutz. Sie können eine Beschwerde sowie eine Klage bei der Aufsichtsbehörde erheben, falls Sie der Ansicht sind, dass seitens des Verwalters ihre durch die DSGVO geschützten Rechte infolge der Verarbeitung verletzt wurden.

    GELTENMACHUNG VON RECHTEN GEGENÜBER DEM VERWALTER

    Ihre Rechte können Sie gegen den Verwalter elektronisch geltend machen, und zwar durch die Übersendung einer E-Mail an: law@smartwings.com oder per Post an Na bojišti 1473/18, Nové Město, 120 00 Prag 2. Falls Sie uns elektronisch kontaktieren, bekommen Sie vom Verwalter ebenfalls eine elektronische Antwort, da wir unsere Wälder schonen möchten. Sie können jedoch auch um einen anderen Kommunikationsweg ersuchen.

    Ihre Anträge werden von uns schnellstens bearbeitet und beantwortet, je nach unserer Kapazität und unseren Möglichkeiten, wobei wir verpflichtet sind, entsprechend der DSGVO spätestens innerhalb von 1 Monat nach der Zustellung des Antrages zu reagieren. Diese Frist kann bei Bedarf und angesichts der Komplexitäten und Anzahl der Anträge um weitere zwei Monate verlängert werden. Über jede Verlängerung werden wir Sie jedoch innerhalb von einem Monat nach der Zustellung des Antrages gemeinsam mit den genannten Verzögerungsgründen informieren.

    Sollten Zweifel betreffend Ihre Person bestehen, werden wir bei Ihnen weitere zur Verifizierung Ihrer Identität erforderlichen Informationen anfordern. Der Grund dafür ist der Schutz Ihrer Daten, damit keine personenbezogenen Daten an einer Person übermittelt werden, die nicht derjenige ist, für den sie sich ausgibt.

    Die Anträge werden von uns kostenlos bearbeitet, jedoch mit den folgenden Ausnahmen: Ihr Antrag ist unbegründet, Ihr Antrag ist unangemessen. Kommt der Verwalter also zu dem Schluss, dass einer der oben genannten Gründe eingetreten ist, wird der Antrag abgelehnt oder wir stellen Ihnen eine angemessene Gebühr in Rechnung, um die mit der Bearbeitung des Antrages verbundenen Verwaltungskosten zu bezahlen.

    Veröffentlicht am 25.05.2018

    Travel Service, a.s.